Willkommen

Liebe Besucherin, lieber Besucher,

wir freuen uns, Sie auf der Website des Armenischen KulturVereins in Hessen e.V. begrüßen zu dürfen.

Hier finden Sie alle wichtigen Informationen über unseren Verein, welche Ziele er sich gesetzt hat und inwiefern er diese Ziele mit seinem kulturellen Programm und seinen Angeboten realisiert.

Zweck des gemeinnützigen Vereins sind die Pflege der armenischen Sprache, armenischer Kultur, Geschichte und des armenischen Brauchtums sowie die Förderung des Verhältnisses und Zusammenlebens zwischen Armeniern und Deutschen. Der Satzungszweck wird insbesondere durch Schulungen, Seminare, Gedenktage, Exkursionen, Konzerte, Ausstellungen und ähnliche kulturelle Veranstaltungen sowie allgemeine Jugendförderung im Sinne einer Identitätsförderung und Integration der Jugend verwirklicht.

Mai – Monat der Siege am Sonntag, den 28. Mai in Frankfurt

Gemeinsame kulturelle Veranstaltung zu den geschichtlichen Siegen der Armenier im Mai in Zusammenarbeit mit der
Armenischen Gemeinde Aschaffenburg und dem Ararat KulturVerein in Mannheim.
Mitglieder und Schüler der einzelnen Vereine präsentieren Poesie, Gesang, Musik und traditionelle armenische Tänze.

Sonntag, 28. Mai
Beginn: 14:30 Uhr
Einlass: 14:00 Uhr
Eintritt frei, um Spenden wird gebeten.

Ihre armenischen Gerichte sind gerne gesehen.
Der Erlös aus den Verkäufen soll für wohltätige Zwecke in Armenien verwendet werden.

Adresse:
St. Thomasgemeinde
Heddernheimer Kirchstr. 5
60439 Frankfurt am Main

Mit freundlichen Grüßen
Vorstand des Armenischen KulturVereins in Hessen e.V.

Buchvorstellung anlässlich des 102. Jahrestages des Genozids an Armeniern am 29.04. in Frankfurt

Liebe Mitglieder, liebe Landsleute, liebe Interessierte,

anlässlich des 102. Jahrestags des Genozids an Armeniern veranstaltet der Armenische KulturVerein in Hessen e.V. in Frankfurt am 29.04. eine Buchvorstellung.

Samstag, 29. April 2017 um 19:00 Uhr
Adresse: Saalbau Gallus, Seminarraum 2, Frankenallee 111, 60326 Frankfurt am Main

Die Autorin Larissa Gevorkian stellt ihr zehntes Buch „Gott hat mein Leben bereichert“ vor.
Die Hauptfigur des Buches ist die Deutsche Hanna Kristen, die jahrzehntelang in armenischen Waisenhäusern und Altersheimen im Libanon und in Syrien gearbeitet hat.
Das Buch ist der sympathischen Persönlichkeit der Missionarin Kristen gewidmet, das sich für den Leser von Beginn an auch als Reise in die menschliche Psyche darstellt.
In der Arbeit für die Armenier nach dem Völkermord haben neben Hanna Kristen, der Mutter Teresa der Armenier, auch Karen Jeppe und Katharine Mader eine herausragende Rolle gespielt.

Das Buch basiert auf schriftlichen Quellen sowie mündlichen Berichten und enthält auch Bilder aus Zeitungsberichten.
Das Werk hat in der Literaturwelt Armeniens bereits großes Interesse hervorgerufen.


Mit freundlichen Grüßen
Vorstand des Armenischen KulturVereins in Hessen e.V.

Faschingsfeier (Barekendan) am 25. Februar in Frankfurt

Liebe Mitglieder, liebe Landsleute, liebe Interessierte,

am kommenden Samstag veranstaltet der Armenische KulturVerein in Hessen e.V. seine jährliche Faschingsfeier mit verschiedenen Spielen, Musik und Essen.

Verkleidete Teilnehmer sind erwünscht. Zur Unterstützung unserer Feier ist Ihr Salat oder Kuchen gerne gesehen.
Wir freuen uns auf Ihr zahlreiches Erscheinen. Die 3 besten Kostüme erhalten einen Preis.

Samstag, 25. Februar ab 16:00 Uhr
Adresse:
Vereinstreff des Armenischen KulturVereins in Hessen, Hamburger Allee 52a, 60486Frankfurt am Main

Mit freundlichen Grüßen
Vorstand des Armenischen KulturVereins in Hessen e.V.